Pommern - Weihnachtsfeier 2003

Um 17.31 Uhr war im Keller alles für die Pommern-Weihnachtsfeier vorbereitet. Die tatkräftigen Helfer machten es sich am Tresen "gemütlich" und begannen mit der Vernichtung der kostenlosen Suppe. Noch zweieinhalb Stunden bis zur offiziellen Eröffnung.

19.29 Uhr - Körperlich erschöpft von der "harten" Vorbereitungsphase:

 "... aber wir werden bis zum Schluss weiter machen!"


Gegen 21.30 Uhr war der Keller dann Knüppel dicke voll und ....

... die Leute von "overpressure" machten ihren ersten Auftritt.


Der Vorsitzende und der Schatzmeister die auch als "Rausschmeißer" agierten hatten einen ruhigen Abend.


Kurz vor 23.00 Uhr wurde durch Zottelkopp der  "Pommernspieler des Jahres 2003" bekannt gegeben. Die Menge wartete gespannt.

Mike und Tinzo landeten auf den Plätzen 2 und 3. Knapp geschlagen von Bumme, der zum 2. Mal nach 2000 den Pokal mit nach Hause nehmen darf sowie ne Flasche Korn, gesponsert von Olle.

Auch unser Steinmetz richtete ein paar Worte ans Fußvolk ...


... doch im Jubel der Menge war kaum was zu verstehen.


Unsere Thekenschlampen


Nach der Ehrung kam die Zeit von "Berliner Weisse" ...


... und die machten aus dem Keller einen richtigen Hexenkessel!

"Nah wie wär's mit uns beiden?" Pitti - Gazelle Steglitz auf der Suche nach dem "Deckel". Ob er ihn gefunden hat?